10 Tipps rund um Agiles Qualitätsmanagement – für mehr Begeisterung im QM

10 Tipps rund um Agiles Qualitätsmanagement – für mehr Begeisterung im QM

Klassische Methoden aus dem Qualitätsmanagement (QM) stoßen in dynamischen Zeiten schnell an ihre Grenzen. Begeisterung im QM ist selten spürbar.

Im September 2016 veröffentlichte die DGQ „Das Manifest für Agiles Qualitätsmanagement“. Dieses bietet wertvolle Ansätze – wie Kundeninteraktion, dienende Führung, interdisziplinäre Vernetzung, evolutionärer Ansatz, Iteration, knackpunktbasierte Lösungsfindung und Menschenzentrierung.

Am 11. September lud Herr Auer als Leiter des Regionalkreises Mannheim-Kurpfalz in die bis auf den letzten Platz belegten Räume der ABB. Mehr als 25 Interessierte kamen zum interaktiven Mitmachworkshop, um sich inspirieren zu lassen rund um Agiles Qualitätsmanagement. Die Reise begann in den 50-er Jahren beim AGIL-Schema und ging bis 2017 – mit Impulsen aus Scrum, Kanban und Design Thinking.

Vorhandenes Expertenwissen, z.B. von einem Scrum-Master bei Mercedes, wurde mit frischen Impulsen von mir als Referentin ergänzt.

Wer es verpasst hat, hier sind die Top Tipps aus der „agilen Welt“ – für Sie zum Jahresende zusammengefasst:

  1. Never forget: Es geht um den NUTZER, den NUTZER, den NUTZER. Das ist fast immer der KUNDE.
  2. Machen Sie Zwischenergebnisse für alle Beteiligten sichtbar, z.B. mit Kanban-Board (Kanban).
  3. Visualisieren Sie in Bildern. Kurz & knackig.
  4. Holen Sie sich oft Feedback – vom Nutzer / vom Kunden, z.B. mit „I like / I wish“ (aus Design Thinking).
  5. Werden Sie fit in agilen Moderationstechniken (z.B. im QLAB in Fachkreisen der DGQ).
  6. Nutzen Sie das Potenzial von Räumen (z.B. Stehtische, beschreibbare Wände, Post-Its).
  7. Gestalten Sie eine vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre, z.B. „Ja und“ statt „Ja aber“ (Grundregeln DT).
  8. Beziehen Sie verschiedene Sichtweisen ein und vernetzen Sie sich.
  9. Entwickeln Sie eine positive Grundhaltung gegenüber Fehlern. Scheitern Sie früh & oft. à Knackpunkt
  10. Finden Sie eine sinnvolle Mischung aus Direktkontakt und digitaler Vernetzung (z.B. Daily aus Scrum).

Sie wollen mehr erfahren:  Schreiben Sie mir an:  info@diehochschulerfrischerin.de .